huhuuuuuublog12
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bina über Franz
  Franz über Bina
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    minabina
    fayedonahue
   
    konzil

    - mehr Freunde



hhh

http://myblog.de/suesser-wahnsinn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Rot Weiß Rot

Und der Blog rockt.

Was fällt mir als erstes zu Rot Weiß Rot ein? Genau, dass sind die Farben der EM Gastgeber. Rot Weiß, die leckersten Pommes der Welt. Rot Weiß, die Farben des Ferrari Rennstahls.

Rot Weiß (Rot) hat was cooles. Genauso wie das neue Layout unseres Bloges.

Meine süße Bina, hassu gut gemacht

1.7.08 22:31


Werbung


Heute ist der erste im Monat

Und was sagt mir das? Noch einen Monat und sieben Tage, dann kenne ich meine Mausi genau ein Jahr.
1.7.08 22:34


Das Wochenende bei Bina

Freitag:

Am Freitag, nach der Arbeit, fuhr ich hoch in den Osten (von Duisburg gesehen), zu meiner Süßen.

Nach etwa vier bis fünf Stunden fahrt, reichlich Regen und einen Blitz, der direkt hinter mir eingeschlagen war, kamen ich und Mr. Dust bei ihr an. Kaum aus Dusty ausgestiegen und in Richtung Tor gelaufen, wurde ich auch schon bellend begrüßt. Strupi, ein kleiner, wie ich finde süßer, Hund(i). Kurz darauf kam mir auch schon meine Süße entgegen. Wir nahmen uns in die Arme, ich überreichte ihr eine Maus mit einem Herzchen. Meine Süße ich liebe dich! Zusammen gingen wir dann durchs Tor, wo mich dann auch Binas Tante und ihr kleiner Cousin begrüßte. Kurze Zeit später traf ich dann auch auf Binas Mama und Papa. nach der Begrüßung gingen wir dann erstmal in die Wohnung und machten uns bequem. Da es schon nach achtzehn Uhr, stark auf neunzehn Uhr zu ging, blieben wir auch zuhause und setzten uns in die Stube, schauten einen Film. Ich glaube es war u.a. Star Trek, meine Arme Süße.

Samstag:

Wir schliefen uns relativ aus, gingen Frühstücken, ich klaute Ihr, ihr Brötchen. Nach dem Frühstück gingen wir wieder hoch in ihr Zimmer und machten es uns noch etwas gemütlich. Später kam dann ihr kleiner Cousin noch zu uns hoch und wir entschlossen uns Einkaufen und nach Macces zu fahren. Gesagt getan, wir drei fuhren Einkaufen. Im Citypalaie oder so. Dadurch, dass ihr kleiner Cousin (13 Jahre) dabei war, alberte ich entsprechend mit ihm rum, zum leidtragen meiner Süßen. Nach langen Einkauf und shoppen fuhren wir dann weiter zu Macces, wo wir eigentlich Po aus dem Happy Meal haben wollten. Doch den hatten sie leider nimmer. Nachdem wir drei uns gesättigt hatten fuhren wir oder besser verfuhren wir uns zum Salzgitter See, an dem ein Fest statt fand. Begleitet wurde dieses Fest durch startende oder fliegende Heißluftballons. Zwei der Ballons hatten die Figur einer Erdbeere und der Ulli Stein Maus. Dann liefen wir noch ein paar Schritte am See entlang und ließen im ihn Steine springen. Nils, der kleine Cousin meiner Süßen schaffte es einen Stein acht mal springen zu lassen. Respekt. Nach dem wunderschönen Tag fuhren wir wieder nach Hause und machten es uns bei (ich glaube Super Natural) gemütlich.

Sonntag:

Wir schliefen uns aus und standen irgendwann auf.ich klaute meiner Süßen wieder mal das Frühstück. Der Vormittag oder war es schon früher Nachmittag ging gemütlich zu ende. Später, um halb vier fuhren wir dann zu Tina, eine von Binas Freundinnen. Wir waren zum Kaffee eingeladen. Tina feierte Ihren Geburtstag nach. Die kleine Runde war recht locker, und es kam gute Stimmung auf. Neben Kuchen gab es Schweizer Gebäck, wenn man davon zu viel isst (11 Kekse) würde einem schlecht. Mit leisen Magengrummeln hielt Bina den unangefochtenen Rekord von 15 Keksen. Normale Kekse kennen Schweizer nicht^^. Neben Chuck Norris Witzen wurde noch über alte Geschichten aus der gemeinsamen Schulzeit meiner Süßen und ihrer Freunde berichtet. Gegen 19 Uhr fuhren wir nachhause um dann kurz darauf uns wieder nach Macces auf zumachen. Und diesmal bekamen wir Po. Nach Macces fuhren wir noch zu Mina, Binas Cousine. Jakob ihr Freund war auch da. Es war ein lustiger Abend. Ich unterhielt mich mit Jakob über alle möglichen (und wichtigen) Dinge, wie Aktien, Versicherungen, Brillen und Sehschwächen. Gegen 23 Uhr fuhren wir dann auch wieder heim, wo wir dann auch kurz vor Null Uhr ankamen.

Montag:

Eigentlich wollten meine Süße und ich früh aufstehen. So gegen acht. Aber daraus wurde nichts. Lieber ließen wir den Besuch beim Reisebüro platzen und schliefen bis halb 12. Danach hieß es wir beeilen uns. Am Frühstückstisch fing dann Binas Vater an zu kochen (Essen kochen ), so entschlossen wir uns noch das Essen abzuwarten. Eigentlich wollten wir noch schnell zur Bank und dann shoppen. Nach dem Essen und etwas Zeit (es war drei Uhr) fuhren wir dann los nach Adler und Real, kaufen ein. Als wir wieder zurück kamen, war die ganze Straße zugeparkt, was meine Süße zum explodieren brachte. Schließlich mussten wir gaaaanz weit weg parken, da so a Trottli auch die Garageneinfahrt von Bina Familie zu geparkt hatte. So brachten wir den Einkauf hoch und gingen dann Fuß wieder auf die Straße (und diese auch entlang) zu Binas Mutter, welche im Wollladen arbeitete. Ich verabschiedete mich dann von Binas Mom, schließlich war sie nach der Arbeit nboch weg und ich hätte sie nimmer gesehen. Mit lustigen kleinen Tierfiguren im Arm gingen wir dann wieder nach Hause, wo gerade die Garage frei gemacht wurde. ich setze Mr. Dust dahin. Wir gingen wieder ins Haus und aßen Kuchen. Leider musste ich dann kurze Zeit später auch fahren. So verabschiedeten wir uns herzlich von einander. Ich freue mich schon auf den Tag, wo meine Süße bei mir ist. Ich fuhr dann heim, und kam Gott sei dank gut durch.

So long

K.d.I.

8.7.08 00:11


3 Tage nach der Ewigkeit

18.07.08

Endlich, nach vielen Äonen war sie wieder da. Meine  süße Bina ist mit den Zug von Hannover zu mir gekommen.

Hab ich sie vermisst. Jetzt lass ich sie nicht mehr gehen.

Wir sind dann schnellen Wegs nach Hause, dann kurz einkaufen, wieder nach Hause und haben uns einen gemütlichen Abend auf der Couch gemacht.

19.07.08

An diesem Samstag waren wir kurz bei Winni und haben dort selbstgemachten Apfelkuchen gegessen. Hm lecker. Dann ging es weiter mit Murre, Winni und meiner Süßen shoppen. Abends haben wir dann wieder bei Winni einen Horrorfilm geschaut. Okay, Winni und meine Süße haben den Film geschaut.

20.07.08

Heute waren wir im Brauhaus CentrO. brunchen. Boar war es lecker und wieder mal viel zu viel. Und dann sind wir noch durch die Gegend geirrt. Okay wir haben Marco Polo gespielt^^ War spaßig.

20.7.08 17:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung